Inhalieren als Vorbeugung

Nicht nur im akuten Krankheitsfall ist die Inhalation eine sehr effektive Therapie. Inhalieren als Vorbeugung: Auch als vorbeugende Maßnahme gegen Erkältungen und Lungenkrankheiten hat sie sich bewährt. Darauf machen die Lungenärzte der Deutschen Lungenstiftung e.V. (DLS) aufmerksam*. Denn die Dämpfe/Aerosole erhöhen die Befeuchtung der Schleimhäute. Dies fördert den natürlichen Selbstreinigungsmechanismus der Lunge und spült die Erreger regelrecht heraus – bevor sie sich festsetzen und eine Krankheit auslösen.

Die Inhalation von Salzlösungen (z.B. Isomar Meersalzlösung) und das Spülen der Nase sind zur Vorbeugung gegen Erkältungen dabei am sinnvollsten. Es gibt isotonische Inhalationslösungen mit einem Salzgehalt von 0,9 % und hyptertone Meersalzlösungenmit 3% Salzanteil. Isotonische Lösungen sind ideal zur Befeuchtung der Atemwege, als vorbeugende oder unterstützende Maßnahme bei Erkältungskrankheiten. Hypertone Salzlösungen unterstützten die natürliche Schutzfunktion der Atemwege und tragen zur Regeneration überlasteter Schleimhäute bei.

*https://www.lungenaerzte-im-netz.de/news-archiv/meldung/article/zur-vorbeugung-von-atemwegsinfekten-sole-inhalieren/

Inhalieren als Vorbeugung