Obere Atemwege

Zu den oberen Atemwegen gehören die Mund- und Nasenhöhle, Nasennebenhöhlen, Rachen und Kehlkopf.

Funktion Obere Atemwege

Die aufgenommene Luft wird in der Nase erwärmt, befeuchtet und gereinigt. Nahezu alle Schmutzpartikel  werden durch die sensible Schleimhaut mit ihren winzigen Flimmerhärchen herausgefiltert.

Atmet man direkt über den Mund, gelangt die Luft direkt in den Rachenraum. Durch die fehlenden Flimmerhärchen werden keine Staubteilchen abgefangen und die Luft wird nicht erwärmt. Krankheitserreger werden also nicht mehr abtransportiert und steigern damit das Risiko einer Lungenerkrankung.

Im Rachen kreuzen sich die Luft- und Speisewege und teilen sich am unteren Ende des Rachens wieder auf, in die weiterführenden Luftwege (Kehlkopf und Luftröhre) und die dahinter liegende Speiseröhre.

Obere Atemwege
Der Aufbau der unteren Atemwege